WinCC im TIA Portal in der Praxis Box

WinCC in der Praxis Tutorial

Das TIA Portal Praxis Schulungsvideo für SPS-Programmierer und die die es werden wollen

Das Pflichtenheft:

Die BioLimonaden GbR hat als Startup ihr Getränk erfolgreich auf dem Markt etabliert und muss nun die Fertigung umstellen. Prozesse müssen automatisiert und die Mengen deutlich erhöht werden. 

Nachdem sich der Geschäftsführer an uns gewandt hat, konnten wir ihn überzeugen die Produktion von uns automatisieren zu lassen. Er machte sich gleich an die Arbeit uns das Pflichtenheft schnellstmöglich zukommen zu lassen. 

Das Lastenheft:

Die Erweiterung der Produktion erfordert 3 neue Tanks. In 2 Tanks sollen die Rohstoffe vorrätig gehalten werden. Im dritten Tank werden die Rohstoffe zu einem fertigen Produkt gemischt und gelagert. An der vollautomatisierten Entnahmestelle, kann der Kunde das fertige Produkt laden.  

Es wurde schnell klar, dass wir das Projekt mit einer S7-1200 und einem Standard Panel PC für die Visualisierung umsetzen werden. Die S7-1200 ist für dieses Projekt eine sehr kostengünstige Automatisierungslösung, die auch für zukünftige Erweiterungen sehr gut skalierbar ist. Die Visualisierung wird mit der Software WinCC (Windows Control Center) Professional im TIA-Portal umgesetzt. Die Zielstellung soll unter anderem beinhalten, den Bediener die Prozesse verständlich und selbsterklärend darzustellen. 

Logo biolimonaden gbr

VBS

Visual Basic Scripting

Das Visual Basic Scripting

Visual Basic Script

Visual Basic Script VBS

Darstellungen aus dem TIA-Portal

KOP

Kontaktplan

Der Kontaktplan

DIN EN61131-3 KOP

Kontaktplan

Darstellungen aus dem TIA-Portal

SCL/ST

Strukturierter Text

Strukturierter Text

DIN EN 61131-3 Strukturierter Text
Darstellungen aus dem TIA-Portal

Ansi-C

C Scripting

Ansi-C

WinCC Ansi-C

Ansi C

Darstellungen aus dem TIA-Portal

Habe ich Ihre Neugier geweckt?

S7-1200Wenn ich Ihr Interesse geweckt habe, dann können Sie mir bei der Umsetzung des Projektes über die Schulter schauen und Sie lernen dabei wie das Projekt strukturiert wird und von Lektion zu Lektion immer mehr Gestalt annimmt. Die Visualisierung wird erst skizziert und dann mit den Werkzeugen und Symbolvorlagen aus dem WinCC Professional im TIA Portal aufgebaut. Aus meiner Erfahrung ist der Lernerfolg am größten, wenn die Programmierbeispiele an einem praktischen Projekt erläutert werden. So können Sie gleich den Einsatz sehen und es anschließend auf Ihre Projekte anwenden.

Was können Sie lernen?

Ich zeige Ihnen in diesem WinCC Tutorial in über 9h online Lektionen einige Techniken die Ihren Arbeitsalltag vereinfachen werden. Sei es der Umgang mit Bildbausteinen (Faceplates), die Bild in Bild Technologie oder der Einsatz von Skriptsprachen wie VBS (Visual Basic Script) und Ansi-C. Natürlich kommen DIE Werkzeuge der SPS Programmierung nicht zu kurz. Ich erstelle das SPS Programm mit den Programmiersprachen KOP (Kontaktplan) und SCL/ST (Strukturierter Text) aus der DIN EN 61131-3.

In den Praxis Tipps erstelle ich unter anderem eine sinnvolle Benutzerverwaltung. Hier lernen Sie bestimmte Nutzerechte für die Bedienung der HMI (Human Machine Interface) zu vergeben. Für das Anmelden eines Benutzers nutzen wir den Aufgabenplaner. Mit dem erstellten Skript können wir den aktuellen Nutzer identifizieren und so die passenden Nutzerrechte vergeben. So können Sie sicherstellen, dass bestimmte Eingabeparameter oder Bedienhandlungen nur von denen durchgeführt werden, die dazu auch berechtigt sind.

Bonuslektion Rezepturverwaltung

In dieser Bonuslektion machen wir uns die Rezepturverwaltung im WinCC zu nutze und bereiten unsere Getränke je nach Rezept zu. Sie erstellen zuerst den Prozess in der SPS und übergeben dann über die Rezepte die einzelnen Rezepturen an den neu erstellten SCL Baustein. Der Bediener kann dann komfortabel über eine Auswahl in der Visualisierung sein gewünschtes Rezept auswählen und so ein neues Getränk zubereiten.

Für wen eignet sich dieser Kurs?

Auch als erfahrener SPS Programmierer kann es manchmal hilfreich sein, dass Sie Ihre Komfortzone verlassen. Vielleicht nur um sich andere Techniken anzuschauen oder um Aufgaben mit neuen Lösungsansätzen zu programmieren und diese können Sie anschließend in Ihren Arbeitsalltag einbauen.  

Wenn Sie ein Umsteiger sind, wollen Sie sich vielleicht einen Überblick über die Möglichkeiten des TIA Portals verschaffen. Sie werden aber vieles aus ihrer Arbeit mit anderen Visualisierungswerkzeugen kennen. Die Grundprinzipien sind häufig dieselben doch die Herausforderung besteht meistens in der Programmbedienung.  

Als Neueinsteiger lassen Sie sich einfach von dem WinCC Tutorial inspirieren und greifen Sie bei Bedarf immer wieder auf die Lektionen zurück. Die Informationen mögen Sie vielleicht am Anfang erschlagen aber wenn Sie dann immer kleine Teilaufgaben in Ihren Arbeitsalltag einfließen lassen, ergibt sich sehr schnell ein komplettes Bild über das gesamte Projekt. 

Suchen Sie nicht länger nach einem Siemens SPS Lehrgang oder einer TIA Portal WinCC Schulung, bei der Sie lernen wie man eine Ampel schaltet oder ein Fließband steuert, ohne dabei einen Bezug zur Praxis herzustellen. Wenn Sie das Prinzip in diesem WinCC Tutorial einmal verstanden haben, können Sie es auf so ziemlich alle Prozessaufgaben anwenden. Egal ob Brauchwasseraufbereitung, im Anlagenbau oder als kleine Labor Automation. Das System ist vielseitig anwendbar da es Ihnen hilft, neue Prozessaufgaben in wenigen Schritten umzusetzen.

  • Benutzerverwaltung

  • Rezeptuerverwaltung

  • Bildbausteine

  • Skripting

  • Bildfenster

  • Bildwechsel

  • Kontaktplan

  • Strukturierter Text

  • Step 7 Benutzerdefinierte Datentypen

  • TIA Portal Projektbibliotheken

  • S7 1200

  • WinCC Professional

  • TIA Portal V15.1

30% Rabatt

39,99$27,99€Lenbenslanger Zugriff
  • 9h Videomaterial
  • 43 Lektionen
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
  • Abschlussbescheinigung

Mit dem Link ‚zum Kurs‘ können Sie sich die Themen des Kurses anschauen. Dann können Sie sich für einen Kauf entscheiden.

Kursbewertung